Art des Cachaça

Cachaça gibt es in zwei Varianten: klassisch und gereift

Der klassische Cachaça ist der Rum aus der Caipirinha. Man erkennt ihn an seiner ‘weißen’ Farbe. Klassischer Cachaça ist kristallklar. Hier findet keine oder kaum Reifung statt. Der Zuckerrohrsaft wird nach der Gärung destilliert und relativ zügig in Flaschen abgefüllt, so dass der Zuckergeschmack sehr intensiv bleibt. Aus diesem Grund wird für Cocktails meist die klassische Variante verwendet. Brasilianer trinken auch die klassischen Cachaça-Sorten pur, aber wegen des intensiven, etwas scharfen Zuckerrohrgeschmacks ist diese Variante für den Laien etwas gewöhnungsbedürftig. Hier empfiehlt sich eher eine gereifte Sorte, denn durch das Reifen wird der Cachaça weicher und der Geschmack milder.